Der erste Teil des Projekts ‚Via. Trauer neu denken‘ geht an den Start!

Via. ist ein digitales Innovationsprojekt der Fachstelle Hospizarbeit, Palliativmedizin und Trauerbegleitung des Malteser Hilfsdienst.

Unsere Vision:

  • Wir von Via. Wünschen uns eine Gesellschaft, in der Tod, Trauer und Sterben als ein ganz normaler Teil des Lebens erlebt und gelebt wird.
  • Wir wünschen uns eine Gesellschaft, die voller Mitgefühl und Souveränität mit Trauernden und Sterbenden umgeht.

Unser Angebot:

Via. bietet trauernden Menschen, ihren Freunden und Angehörigen unabhängig von Raum und Zeit die Möglichkeit eines lebendigen Erinnerns, sich zu informieren, sich beraten zu lassen und sich auszutauschen und so einen angemessenen Umgang mit der eigenen Trauer zu finden. Das Projekt besteht aus drei Komponenten:

  • Ein digitaler Erinnerungsraum, um ein gemeinsames und lebendiges Erinnern im digitalen Raum zu ermöglichen (in Entwicklung)
  • Einem Lernraum mit Informationen rund um Trauerprozesse (erste Version online)
  • Einer deutschlandweiten Online-Mail-Beratung (Startet JETZT!)

Unsere Webseite: www.via-app.org ist online, dort finden Trauernde und Interessierte die erste Version des Lernraum mit Informationen rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer und natürlich zum Projekt selbst. Außerdem startet die Malteser Online-Beratung in Kooperation mit dem Deutschen Caritas ab sofort!

Unter www.via-app.org/online-beratung gelangt man zu dem neuen Beratungsangebot für Trauernde.

Menschen, die eine individuelle Begleitung benötigen, können sich hier registrieren und eine Nachricht an die qualifizierten Trauerbegleiterinnen schicken. Das Team garantiert eine Antwort innerhalb von 48 Stunden. Das Beratungsangebot ist kostenlos und kann auf Wunsch auch vollkommen anonym ablaufen.

Hospiz- und Trauerarbeit der Malteser in Plauen

Sterben und Trauer begleiten ist ein Schwerpunkt für die Malteser. 

Viele Menschen wünschen sich, bis zu in ihrem Tod in ihrem gewohnten Umfeld zu bleiben und nicht alleine zu sterben. 
Die Hospizarbeit gründet auf der Idee, durch ganzheitliche Zuwendung einen vertrauten Raum zu schaffen, in dem der Mensch bis zuletzt in Würde leben darf, ohne Angst, dass sein Leben künstlich verlängert oder verkürzt wird. Dies schließt die Hoffnung auf Gesundung ebenso ein wie die Hoffnung auf ein Weiterleben nach dem Tode.

Trauer ist die natürliche Reaktion auf Verlust und die Erfahrung von Trennung.
Der Verlust eines nahestehenden Menschen reißt eine Lücke in das Leben der Hinterbliebenen. Oft ist die Zeit der Trauer geprägt von turbulenten Gefühlen.

In beiden Situationen helfen die speziell geschulten Helferinnen und Helfer der Ambulanten Hospizdienste des Malteser Hilfsdienst e.V.

Ansprechpartnerin:

Beatrice Diewert
Tel. 03741 14 68 65
hospizdienst.plauen(at)malteser.org

Hier finden Sie uns:

Malteser Hilfsdienst e.V. – Dienststelle Plauen
Thomas-Mann-Straße 12 – 08523 Plauen